ADTV KINDERTANZSCHULE BOKITA Jever Schortens
BOKITA

 Hygienekonzept


ADTV TANZCENTER BOKELMANN und ADTV KINDERTANZWELT in Jever und Schortens



ADTV Tanzschule
Bokelmann

alle Angebote
[zurück]   [Corona-Ampel]
 

HYGIENEKONZEPT ADTV TANZCENTER BOKELMANN

Das ADTV TANZCENTER BOKELMANN betreibt das Unternehmen an zwei Standorten:

1. Jahnstr. 8, 26441 Jever

2. Im Gewerbegebiet Nr. 14, 26419 Schortens

Als "Kursteilnehmer" bezeichnet werden:

1. Einzelpersonen

2. Kinder mit einer Begleitperson

3. Paare mit festem Tanzpartner

Folgende Maßnahmen zur Entgegenwirkung der Verbreitung der Krankheit SARS Covid-19 werden zugesichert:

EINLASS / AUSLASS

Der jeweilige Vorplatz zum Gebäude bietet ausreichend Platz für gleichzeitig ankommende Kursteilnehmer, so dass die eigenverantwortliche Einhaltung des Mindestabstands von 2 Metern zu anderen Kursteilnehmern jederzeit möglich ist.

In Jever betreten die Kursteilnehmer das Gebäude ebenerdig durch den Haupteingang der Tanzschule. Das Verlassen der Tanzschule findet über die Notausgangstür des Saales zum Garten hin statt.

In Schortens betreten die Kursteilnehmer das Gebäude ebenerdig durch dessen Haupteingang und benutzen dann die Treppe, von der aus sie direkt durch die Eingangstür in die Tanzschule gelangen. Das Verlassen der Tanzschule findet über denselben Weg statt.

Der Einlass/Auslass erfolgt unter Einhaltung des Mindestabstands von 2 Metern. Zudem liegt zwischen Kursende und nächstem Kursbeginn ein zeitlicher Abstand, damit Kursteilnehmer nicht aufeinander treffen, deren Unterricht beendet ist und deren Unterricht als nächstes beginnt.

Sollte ein Teilnehmer oder eine Begleitperson eines Kindes schon zum Zeitpunk des Einlasses Symptome einer Erkältung aufzeigen, wird dieser Person der Zutritt verwehrt. Zu jedem späteren Zeitpunkt wird sie dazu aufgefordert, die Tanzschule umgehend zu verlassen.

Mund-/Nasenschutzmasken müssen von allen anwesenden Mitarbeitern während der Ein-/Auslass-Phase getragen werden, ebenso von allen Personen, die die Tanzschule betreten oder verlassen (ausgenommen Kinder unter 7 Jahre).

Im Eingangsbereich und in den Toiletten jeder Tanzschule ist die Möglichkeit zur Händedesinfektion gegeben.

Kindern unter 3 Jahre dürfen die Tanzschule mit maximal einer familiären Bezugsperson betreten und verlassen. Die Bezugsperson trägt die Verantwortung dafür, dass das Kind während der Ein-/Auslass-Phase die Abstandsregel einhält.

Kinder ab 3 bis 6 Jahre dürfen die Tanzschule mit maximal einer erwachsenen Begleitperson betreten und verlassen. Bei Fahrgemeinschaften ist die Begleitperson zu benennen, die für die von ihr mitgebrachten Kinder zuständig ist. Die Begleitperson trägt die Verantwortung dafür, dass das Kind während der Ein-/Auslass-Phase die Abstandsregel einhält.

Schulkinder, die die Abstandsregeln eigenverantwortlich einhalten können, dürfen die Tanzschule allein betreten und verlassen. Grundschulkinder müssen jedoch von einer Begleitperson gebracht werden. Nur in Ausnahmefällen dürfen Grundschulkinder ohne Begleitperson zur Tanzschule kommen, z.B. mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Die Ausnahme ist seitens der Betriebsleitung genehmigungspflichtig.

Während des Unterrichts ist es nicht möglich, dass Begleitpersonen, Eltern oder Geschwister von Kindern sowie nachfolgenden Kursteilnehmer oder Fremde ohne Aufforderung die Tanzschule betreten können.

UNTERRICHT

Das Umziehen in der Tanzschule ist untersagt. Die Garderoben und Umkleiden bleiben geschlossen. Teilnehmer aus dem Kindertanz- und Solotanz-Bereich müssen deshalb bereits passend angezogen zum Unterricht erscheinen. Für das Tanzen notwendiges Schuhwerk kann im Saal angezogen werden.

Die Anwesenheitserfassung erfolgt durch den Tanzlehrer. Es kann jederzeit nachvollzogen werden, wer sich zu welchem Zeitpunkt in der Tanzschule aufgehalten hat. Eine Vermischung von Gruppen findet zu keiner Zeit statt.

Die Kursteilnehmer (Einzelpersonen oder Paare) werden vom Tanzlehrer einzeln in den Saal geleitet, damit sie unter Berücksichtigung des Mindestabstandes einen Sitzplatz einnehmen, der ihnen zuvor dauerhaft zugeteilt wurde. Kurz vor Unterrichtsbeginn werden die Kursteilnehmer dann einzeln auf die Tanzfläche gebeten. Es wird dabei ein "Tanzplatz" eingenommen, der in selber Weise gekennzeichnet ist wie der zugeteilte Sitzplatz.

Die Größe eines jeden "Tanzplatzes" ist entsprechend des Bewegungsvolumens für Einzelpersonen, Kindern mit Begleitperson als Paareinheit und Paare beim Gesellschaftstanz so bemessen, dass jederzeit der behördlich geforderte Mindestabstand zu den Mittanzenden eingehalten werden kann (nach vorn, hinten, sowie links und rechts ab Schulter je 2 Meter).

Abstandsregelung:

1. Einzelpersonen
     2 Meter

2. Kinder mit einer Begleitperson
     3-4 Meter
3. Paare mit festem Tanzpartner
     stationäre Tänze 3-4 Meter
     raumgreifenden Tänze 4-5 Meter

 

Für den Unterrichtenden ist ein separater Bereich auf der Tanzfläche einberechnet, der von Teilnehmern nicht betreten werden darf. Außerdem müssen die Laufwege des Tanzlehrers (z.B. zur Musikanlage) von den Teilnehmern im Mindestabstand von 2 Metern frei gehalten werden.

Während des Unterrichts wird kein Mund-/Nasenschutz getragen. Außerhalb des Saales ist jedoch das Nutzen einer Schutzmaske verpflichtend (ausgenommen Kinder unter 7 Jahre).

Bezugspersonen von Kindern unter 3 Jahre nehmen am Unterricht teil und bilden zusammen eine Paareinheit. Die Bezugsperson hat dafür zu sorgen, dass das Kind die Abstandsregel einhält.

Begleitpersonen von Kindern ab 3 bis 4 Jahre nehmen nicht am Unterricht teil, dürfen sich aber während des Unterrichts am Sitzplatz des Kindes aufhalten.

Für Begleitpersonen von Kindern ab 5 Jahre ist der Aufenthalt in der Tanzschule während des Unterrichts nicht möglich.

Der körpernahe Kontakt

1. zwischen Jugendlichen bzw. Paaren untereinander ist untersagt

2. zwischen Kindern untereinander wird auf ein Minimum beschränkt

3. zwischen Tanzlehrer und Teilnehmer wird auf ein Minimum beschränkt.

Beim Paartanz kann ein Mindestabstand beider Partner zueinander nicht eingehalten werden. Bei Paaren aus Nicht-Hygienegemeinschaften findet der Unterricht deshalb nur mit festem Partner statt (2-Haushalte-Regelung). Partnerwechsel werden während des Unterrichts nicht durchgeführt.

Bei kurzen Unterrichtspausen verteilen sich die Teilnehmer auf die ihnen zugeteilten Sitzgelegenheiten.

SONSTIGES

Für eine gründliche Querbelüftung wird konstant gesorgt.

Das Nutzen der Toilette wird nur Einzelpersonen gestattet - bei Kindern u.U. in Begleitung einer Begleitperson. Die Möglichkeit zum Händewaschen mit Wasser und Seife ist in allen Toiletten gegeben, ebenso wird ein Desinfektionsmittel bereit gehalten. Zum Trocknen der Hände werden Papiertücher benutzt.

Für Mitarbeiter ist regelmäßiges Händewaschen unter den geforderten Hygienevorschriften obligatorisch und findet in einem gesonderten Bereich statt.

Zu keinem Zeitpunkt werden Getränke ausgegeben. Die Teilnehmer bringen ihre Getränke selbst mit und stellen das mit ihrem Namen gekennzeichnete Behältnis zu ihrem zugeteilten Sitzplatz.

Das Desinfizieren von berührten Flächen wie Tische, Stühle, Türklinken, Armaturen, Toiletten usw. erfolgt im Übergang zum nächsten Kurs.

info@bokita.de / Tel. 04461-3766